Was soll ich sagen? Ich bin ein Technikfreak. Ich bin fest der Überzeugung, dass wenn eine neue Kamera rauskommt, die Alte just ab diesem Zeitpunkt nicht mehr richtig funktionieren wird. Mit Objektiven ist es natürlich genauso! Neue Linse am Markt, die Alte bekommt plötzlich „Grauen Star“.

Was soll ich machen, ich bin ein Opfer meiner Begierden.

Doch was sagt die Realität: "Nimm das was Du hast und mach gefälligst ordentliche Bilder!"

Unterkategorien

Tja, welche ist wohl die richtige?

Da lässt sich auch drüber streiten. Gerade in der Heutigen Zeit ist es sehr schwer hier einen Standpunkt zu beziehen. Die Auswahl an sehr guten Kameras ist schier unüberschaubar und man kann mit eigentlich allen Kameras „gute" Aufnahmen machen.

Nichts geht über ne gscheite Linse!

Nach langem suchen nach der Besten Kamera für mich um "gute" Fotos zu schießen, kam dann irgendwann die Erkenntnis, es geht nichts über ein gscheites Objektiv. Es gibt diverse Test und Videos im Web die genau diese Feststellung untermauern. Tja, und auch die eigene Erfahrung lehrte mich das auch irgendwann. Was nützt also eine D4, wenn die Scherbe nur Matsch liefert!

Natürlich ist es auch eine Frage des Geldes, doch ich denke man kann schon mit relativ wenig Geld und entsprechender Recherge im Web, ein passendes Objetiv für sich finden. Es muss auch nicht immer das neueste sein. Oft kann man mit der letzten Generation einen super Deal machen. Diese Linsen sind ja keinesfalls schlecht, haben einfach oft nur eine technische Spielerei weniger.

Unter Zubehör fällt bei mir erst mal alles vom Filter bis zum Stativ. Manche würden das vielleicht ein wenig enger abstecken, doch dann müsste ich mir lauter Bereiche einfallen lassen die das Thema etwas genauer beschreiben aber dazu bin ich, einfach zu faul.

Software ist heute nicht mehr aus der modernen Bildbearbeitung wegzudenken. Was man früher bei der analogen Entwicklung der Bilder im Labor mit „abwedeln" und „retuschieren" gemacht hat, das wird halt Heute mit der Bildbearbeitung erledigt. Manchmal heißen die Optionen der Programme sogar noch so wie ihre analogen Vorfahren.